Fragen und Antworten zum i-TC-E Service


 
 
1. Wie melde ich mich bei i-TC-E an?
Freischaltungsformular ausfüllen, unterschreiben und per Post, Fax oder Email an i-TC-E schicken.
 
2. Wie lange dauert die Freischaltung?

Nach Erhalt Ihrer Anmeldung schalten wir Ihr Telefon innerhalb weniger Stunden frei. Die Umstellung Ihres Anschlusses auf
i-TC-E dauert 3-5 Werktage, bis dahin wählen Sie einfach unsere Netzvorwahl 1025 vor jedem Gespräch.
 
3. Wie funktioniert das Telefonieren mit i-TC-E?

Nach der Umstellung Ihres Anschlusses funktioniert das Telefonieren wie gewohnt, es gibt keine Änderungen.
 
4. Funktioniert i-TC-E an jedem Festnetzanschluss?
i-TC-E funktioniert nur mit einem Festnetzanschluss von der Telekom Austria
 
5. Benötigt man zum Telefonieren mit i-TC-E ein spezielles Telefon oder Handy?
Nein. i-TC-E funktioniert mit jedem Telefon.
 
6. Wie funktioniert die Verrechnung?

Die Rechnungslegung erfolgt alle 2 Monate. Zusätzlich zur Rechnung, können Sie den  Einzelgesprächsnachweis
kostenlos im Internet downloaden auf www.itce.at.
 
7. Gibt es bei i-TC-E Grundgebühren?
Das ist je nach Tarif verschieden.
 
8. Gibt es einen Mindestumsatz?

Nein. Bei i-TC-E gibt es keinen Mindestumsatz.
 
9. Wird bei I-TC-E sekundengenau abgerechnet?
Das ist bei jedem Tarif den wir anbieten  verschieden.
 
10. Gibt es bei I-TC-E verschiedene Tarife für Geschäftszeit & Freizeit?
Das ist je nach Tarif verschieden.  
 
11. Sind die Tarife ins ausländische Festnetz und Mobilnetz dieselben?
Meistens sind die Mobiltarife höher als die Festnetztarife. Oft sind die Tarife aber auch dieselben, z.B. nach USA und Kanada.
 
12. Wird die Rufnummer bei Gesprächen über I-TC-E mitübertragen?
Ja. Bei I-TC-E wird auch die Rufnummer mitübertragen, sofern sie nicht aktiv unterdrückt wird.